Aus 2 mach 1 – Damen 1 mit breiterem Kader in die neue Saison

Mit einigen Neuerungen gehen die Damen 1 der Germersheimer Volleyballer in die neue Saison. Ziel von Trainerin Karin Träber ist ein sicherer Platz im Mittelfeld.

Nach der Saison 2011/12, in der man den Klassenerhalt aus eigener Kraft geschafft hatte, gab es vor der kommenden Saison einen kleineren Umbruch. Die Damen 1 und die letztjährigen Damen 2 haben ihre Spielerkader zusammengelegt, da bei den Damen 2 einige Spielerinnen aufgrund von Studium und Beruf pausieren. Das Spielrecht der Damen 2 in der Pfalz-Bezirksliga wurde dem SC Mutterstadt übertragen. Neben den Zugängen von den letztjährigen Damen 2 hat mit Yvette Glosser ein echter Neuzugang für die Saison die Zusage erteilt. Sie steht aber erst ab Mitte Oktober zur Verfügung.
Somit steht Trainerin Träber ein Kader von insgesamt 12 Spielerinnen zur Verfügung. Mit Maike Moors, Viktoria Swierkowski und Nele Stohner gehören zusätzlich 3 Talente zum Förderkader für die Zukunft der Damen 1. Alle 3 nehmen bereits am Training teil und sollen künftig auch bei Spieltagen immer mal wieder im Kader sein.
Der größere Kader bietet für die Trainerin mehr Möglichkeiten an Spieltagen auch verstärkt taktische Wechsel vorzunehmen. Nachdem dies in der letzten Saison nicht so häufig der Fall war, stand in der bisherigen Saisonvorbereitung neben Kraft- und Ausdauertraining natürlich auch die Feinabstimmung auf dem Programm. Während die letztjährigen Stammkräfte wohl auch in der neuen Saison auf den gewohnten Positionen zum Einsatz kommen werden, ist sich die Trainerin noch nicht 100% schlüssig, auf welchen Positionen die neuen Spielerinnen eingesetzt werden. Im Training wird dabei einiges ausprobiert und untereinander gewechselt.
Nach dem Vorbereitungsturnier in Mutterstadt am 09. September in Mutterstadt, bei dem die erste Bewährungsprobe ansteht, startet das Team am 22.09.2012 im saarländischen Lockweiler in die neue Saison in der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saarland. Als Saisonziel steht für das Team ein gesicherter Mittelfeldplatz im Vordergrund, aus dem man heraus auch mal den Angriff auf die vorderen Plätze starten will. Neben einigen bekannten Teams starten in dieser Saison aber auch neue Mannschaften in der Liga. Durch die Einführung der 3. Bundesliga gab es 3 Aufsteiger in der letzten Saison. Höhepunkte der Saison dürften die Lokalderbys gegen den ASV Landau werden. Aber auch die Spiele gegen die VSG Saarlouis dürften sportlich interessant sein. Das Team ist wohl die große Unbekannte in der Liga, denn vor ein paar Jahren spielte das Team noch in der 2. und 3. Liga und hat sich jetzt wegen vermehrter Abgänge freiwilig in die Oberliga zurückgezogen. Bereits am 29.09. kommt es ab 19.30 Uhr in der Berufschule im 1. Heimspiel zum direkten Duell mit Saarlouis. Zuschauer sind herzlich eingeladen.

 

 

Ein Teil der neuen Damen 1 im Training. Für den Saisonauftakt am 22.09. gegen Lemberg wird bereits fleißig trainiert.