Ergebnisse vom 09./10.03.

Am letzten Wochenende boten die Volleyballer vom klaren Sieg über wahre Krimis bis zur klaren Niederlage alles.

TV Maximiliansau – Herren 1 1:3

Mit leicht veränderter Stammformation startete man druckvoll ins Spiel und musste nur nach 2 Auswechslungen um den 1. Satz leicht bangen. Danach zeigte das Team eine souveräne Vorstellung im 2. Satz. Bis zur 2:0-Führung überzeugten vor allem Zuspieler Fabian Barde und Außenangreifer Arthur Eisen. Trotz souveräner Führung schaffte man es nicht, auch mit veränderter Aufstellung den Sack im 3. Satz zu zu machen. Trotz toller Aufholjagd nach vielen Leichtsinnsfehlern verlor man knapp – auch dank einer krassen Fehlentscheidung des Schiedsrichters bei 23:23. Nach deutlicher Ansprache von Trainer Hellmann zeigte man aber wieder eine konzentrierte Leistung, nicht zuletzt wegen einer stabilen Abwehrleistung von Libero Tobias Braun. Am Ende blockte Kapitän Dominik Betsch das Team zum Sieg. Mit einem relativ unnötigen Satzverlust geht man nun in das Nachholspiel am kommenden Dienstag um 20.30 in der Berufsschulhalle. Die Chance auf den 2. Tabellenplatz ist noch vorhanden.

Damen 2 – TV Herxheim II 3:2
Damen 2 – VBC Haßloch 2:3
Eine teilweise krimiwürdige Leistung boten die Damen 2 und stellten Trainerin Melanie Vake mit dem Sieg zufrieden. Gegen Herxheim zeigte man nach zögerlichem Start eine tolle Leistung bei der sich vor allem Nele Stohner mit guten Aufschlägen und Blocks hervortat. Gegen Titelkandidat Haßloch wäre ein Sieg möglich gewesen. Wider Erwarten brachte man den Favoriten an den Rand einer Niederlage, die nur wegen der höheren Eigenfehlerquote zu Stande kam. Nach tollem Start sank dann schrittweise das Selbstvertrauen.

Damen 3 – TSV Annweiler 0:3
Damen 3 – TV Rheinzabern III 3:2
Gegen Annweiler zeigte das Team schon ansatzweise, was es leisten kann. Im 1. Satz scheiterte man an fehlender Nervenstärke und lief im 2. Satz von Anfang an hinterher. Im 3. Satz waren dann die Aufschläge des Gegners zu gut für die Damen 3. Gegen Rheinzabern wollte man dann unbedingt gewinnen. Nach super Leistung und 2:0-Führung musste man aber noch in den Tie-Break. Hier waren Ann-Cathrin Gregotsch mit einer 9-Punkte-Aufschlagserie und Außenangreiferin Lea von Bistram die Sieggaranten. Zum Saisonabschluss gab es also einen viel umjubelten Sieg.

Damen 1 – LAF Sinzig 0:3
Die Damen 1 konnten dem Titelkandidaten kein Bein stellen und verloren ähnlich wie im Hinspiel glatt mit 0:3.

Weitere Ergebnisse:
MillenniumPlayers – Blockbuster Schaidt 1:3
MillenniumPlayers – TV Bellheim 2:2