Oberliga-Pflicht und Pokalkür für Damen 1 und Herren 1

Am kommenden Wochenende müssen die Damen 1 sowohl in der Oberliga als auch im Südwestpokal ihr Können unter Beweis stellen während die Herren 1 beim Südwestpokal sich Motivation für die weiteren Aufgaben in der Landesliga holen wollen.

Vor der Pokalkür steht für die Damen 1 das erste Heimspiel der Oberligasaison an. Gegen das Team der TGM Mainz-Gonsenheim wird die Mannschaft dabei auf eine der wichtigsten Personen verzichten müssen. Trainerin Karin Träber kann aus familiären Gründen zum ersten Mal seit langer Zeit das Coaching an der Seitenlinie am kommenden Wochenende nicht übernehmen. Trotzdem werden die Damen 1 mit hoher Motivation vor heimischen Fans am Samstag Abend ab 19.30 Uhr in der Berufsschulhalle an den Start gehen und alles geben. Der gute Saisonauftakt soll mit einem weiteren Sieg ausgebaut werden und dabei auch von Anfang an die Konzentration hochgehalten werden. Noch vor Wochenfrist waren Konzentrationsmängel zu Spiel- bzw. Satzbeginn ein größeres Manko, das nun abgestellt werden soll. Zuschauer sind herzlich willkommen.

Etwas mehr als 12 Stunden später steht dann schon der Südwestdeutsche Pokal im Saarland an. Während das Ligaspiel noch als Pflicht bezeichnet werden kann, ist der Pokal als Kür zu bewerten. Im Halbfinale treffen die Damen 1 auf den haushohen Favoriten TV Holz (3. Bundesliga). Trotz des 2-Klassen-Unterschieds werden die Damen 1 sicherlich das Spiel genießen können und ihre Pokalstärke unter Beweis stellen. Im zweiten Halbfinale treffen die beiden Regionalligisten SSC Freisen und Eintracht Frankfurt aufeinander.

Die Herren 1 müssen an diesem Wochenende nur beim Südwestdeutschen Pokal ran. Für das Team von Trainer Tobias Hellmann steht dabei absolut der Spaß im Vordergrund, denn man geht als krasser Außenseiter an den Start. Am Sonntag trifft man ab 11 Uhr in Mainz-Gonsenheim im Halbfinale auf den saarländischen Regionalligisten TV Bliesen. Nach der glücklichen Qualifikation beim Landespokal will das Team nun den Pokal als Möglichkeit nutzen, alle Spieler einzusetzen und viel Erfahrung mitzunehmen. Im Training wurde nicht speziell auf den Pokalspieltag hingearbeitet, sondern gezielt für die kommenden Aufgaben in der Landesliga gearbeitet. Insbesondere die Reduzierung der Eigenfehlerquote und die bessere Chancenverwertung vor allem bei einfachen Angriffssituationen stand zuletzt im Vordergrund. Neben den Herren 1 und dem TV Bliesen treten noch die beiden Zweitligisten TGM Mainz-Gonsenheim und TG Rüsselsheim an.