Vorschau für den 08./09.03.2014

Für die Damen 2 und die Mixed-Volleyballer stehen absolute Spitzenspiele um den Meistertitel an. Aber auch die anderen Teams wollen zahlreich punkten.

 

TV Saarwellingen – Damen 1 (09.03., 15 Uhr, Sporthalle Am Schäferpfad)
Nachdem der Zug nach ganz vorne schon länger abgefahren ist, kämpfen die Damen 1 noch um den 3. Tabellenplatz. Im Saarland geht das Team nicht unbedingt als Favorit an den Start, zumal mit Katrin Naumer und Julia Schneider 2 Spielerinnen studienbedingt fehlen. Aller Voraussicht nach wird deshalb Trainerin Karin Träber ihr Comeback auf dem Feld geben, um dem jungen Team Rückhalt durch ihre Erfahrung zu geben.

 

Damen 2 – VC Hainfeld + TV Rheinzabern II (09.03., 13 Uhr Berufsschule)
Für die jungen Talente steht ein entscheidender Spieltag um den Titel an. Gegen den 4. und 2. der Tabelle will das Team von Trainerin Melanie Vake die Vorrundensiege wiederholen und damit einen großen Schritt Richtung Meisterschaft machen. In den letzten 4 Wochen war das Team spielfrei und hat die Trainingszeit intensiv genutzt, um sich auf die Gegner einzustellen. Besonders im 2. Spiel gegen den direkten Verfolger ist ein Sieg mehr als Pflicht.

 

TuS Heiligenstein – Damen 3, (08.03., 15 Uhr Regionale Schule Römerberg)
Gegen den Vorletzten liegt die Favoritenrolle bei den Damen 3, jedoch wird das Team deshalb nicht unterschätzt. Trainer Dominik Betsch fordert eine konzentrierte Leistung v.a. in Abwehr und Annahme. Auch die zuletzt verletzten Spielerinnen sollten wieder einsatzbereit sein.

 

TSV Annweiler – Herren 2 (08.03., 14 Uhr Grundschule Annweiler)
Nach dem 3:0-Sieg im Hinspiel sind die Vorzeichen beim Rückspiel etwas anders. Trainer Betsch muss auf Dominik Kuhn (Einsatz Herren 1) und den verletzten Mittelblocker Kilian van Zwoll verzichten. Trotzdem soll mit druckvollen Aufschlägen das eigene Spiel dem Gegner aufgezwungen werden. Als Absicherung wurde zuletzt aber auch nochmal der Fokus auf Block- und Abwehrleistung gelegt.

 

Mixed SG Bellheim/Germersheim – Joooh Alla Edenkoben + Wallabies Speyer II (09.03., 13 Uhr Großsporthalle Edenkoben)
Zwei entscheidende Spiele gegen den 5. und 1. der Tabelle stehen für das Mixed-Team an. Es werden 2 Spitzenspiele im Kampf um den Meistertitel sein. Das Edenkobener Team ist im Laufe der Saison deutlich stärker geworden und wird stärker eingeschätzt als der aktuell 5. Platz. Im direkten Duell gegen den größten Meisterschaftskonkurrenten aus Speyer (1 Spiel +2 Punkte mehr) soll die Rechnung aus der 0:3-Hinspielniederlage beglichen werden. Trainer Marco Klein hält einen Sieg für möglich, auch wenn es schwer werden wird und jeder 100% geben muss.

Weitere Spiele:

TSG Bretzenheim – Herren 1 (08.03., 16 Uhr IGS MZ-Bretzenheim)
VC Hainfeld – Herren 3 (09.03, 10 Uhr Grundschule Edesheim)