Vorschau für den 28./29.11.2015

Erstmals werden alle Herren- und Damenteams an einem Wochenende spielen. Herren 3 dürfen nun endlich auch ran.

Konzentration+Motivation = Heimsieg?

Am Samstag steht um 19 Uhr (Berufsschulhalle) ein wichtiges Heimspiel für die Oberliga-Volleyballerinnen der Turnerschaft Germersheim an. Gegen Aufsteiger VSG Saarlouis soll ein Heimsieg her.

Allgemein gesehen sind Aufsteiger eher in der Aussenseiterrolle. Dies sieht man in Germersheim aber nicht zwingend so. Die Gäste aus dem Saarland wird das Team sicherlich nicht unterschätzen. Man muss es endlich wieder schaffen, von Beginn an konzentriert und motiviert ans Werk zu gehen. Wenn dann die Abstimmung und technische Feinheiten noch verbessert werden können, dann steht einem Heimsieg fast nichts mehr im Weg. Im Training wird daher bis zum Match noch viel Arbeit auf Trainerin Träber und ihre Spielerinnen zukommen.


Zurück in die Zukunft?

Die Oberliga-Volleyballer der Turnerschaft Germersheim setzen am Wochenende zum Teil auch auf die Rückkehr der zuletzt urlaubenden Spieler. Am Samstag soll damit ab 17 Uhr beim TV Bliesen II der Schritt zurück in die Zukunft gelingen.

Nach der knappen Heimniederlage gegen die VSG Köppel will das Team mit mehr Selbstvertrauen auftreten. Man hat zuletzt gesehen dass man mit mehr Konstanz durchaus jedes Team schlagen oder zumindest an den Rand einer Niederlage bringen kann. Wenn diese Erkenntnis mit entsprechend breiter Brust und druckvollem Spiel gepaart werden kann, dann ist ein Auswärtssieg durchaus möglich. Fehlen werden dabei leider Patrick Cimo und Dominik Adam aus privaten Gründen. Der Rest des Kaders wird aber alles für den Sieg geben.

 

Damen 2 haben Blut geleckt

Im Vorprogramm der Damen 1 treten am Samstag ab 14 Uhr die Damen 2 gegen die SG Waldfischbach und den TV Gau-Algesheim an. Nach dem letzten Sieg will das Team nun durchstarten. Auch wenn zwei schwere Gegner – Gau-Algesheim ist ungeschlagener Tabellenführer – warten, soll dies keine Ausrede sein. Mit viel Angriffstraining will Trainerin Melanie Vake bis zum Spieltag die Grundlagen für einen Erfolg legen. Libera Merve Yilmaz gibt ebenfalls eine klare Richtung vor: „Ab jetzt soll es nur noch bergauf gehen.“

Damen 3 mit Blick nach oben

Am Sonntag um 13 Uhr gibt’s für die Damen 3 ebenfalls nur noch den Blick nach vorne. Beim TV Rheinzabern II soll mit einem Sieg der Angriff auf die Plätze 1 und 2 in der Tabelle gestartet werden. Trainer Arthur hat dafür viel taktisches Training angesetzt.

Herren 3 scharren schon mit den Füßen

Nach schier endloser Vorbereitung dürfen nun auch die jüngsten Spieler aus Werk. Beim TuS Heiligenstein will man zeigen, dass man sich technisch und taktisch verbessert hat. Insbesondere das Läufersystem wurde intensiv trainiert. Um Heiligenstein zu schlagen muss das Team im Angriff die körperliche Überlegenheit ausspielen und die wieselflinken Gegner in der Abwehr und Annahme unter Druck setzen. Trainer Betsch muss in seinem Team vorerst auf Daniel Riess und Nils Baumgartner verzichten, die derzeit eine Pause einlegen. Ob Lucas Jenne nach Verletzung spielen kann entscheidet sich wohl kurzfristig.

Weiteres Spiel:

SG REHAmed Südpfalz II – Herren 2