Vorschau für den 12./13.12.2015

Alle aktiven Damen- und Herrenteams sind am Wochenende im Einsatz. Insbesondere die Herren 1 und 3 wollen vor heimischer Kulisse ihre bestmögliche Leistung zeigen.

Gelingt die Wende vor heimischen Fans?

Die Ernüchterung war zuletzt angesichts einer teilweise indiskutablen Leistung ziemlich groß. Trotzdem wollen die Germersheimer Oberliga-Volleyballer zu Hause im Heimspiel gegen die TGM Mainz-Gonsenheim II (Sonntag 16 Uhr Berufsschule) ihre Fans und wohl auch ein bisschen sich selbst versöhnen.

Libero John Weickert sieht die letzten Niederlagen als reine Kopfsache an, denn spielerisch ist das Team absolut in der Lage, in der Liga mitzuhalten. Die nicht immer optimale Trainingsberteiligung trug zuletzt nicht unbedingt dazu bei, die Abstimmung im Team zu verbessern. Trotzdem will man zum Ende der Hinrunde nochmal alles geben und sich versöhnlich in die Winterpause verabschieden. Verzichten muss man im Heimspiel gegen die Reservere des Zweitligisten Gonsenheim auf Dominik Adam und Florian Meyerer. Wenn es der Rest aber schafft, wieder enger zusammen zu rücken, dann ist ein Sieg durchaus machbar.

Ein Sieg ist Pflicht

Die Germersheimer Oberliga-Volleyballerinnen wollen auswärts beim SV Haag (12.12. um 18 Uhr) 3 Punkte holen. Man sollte aber eher von einem „Müssen“ reden, denn der Gegner rangiert sieglos auf dem letzten Tabellenplatz.

Auch wenn die Vorzeichen gegen den Aufsteiger deutlich zu sein scheinen, mahnt Mittelblockerin Viktoria Swierkowski zur Vorsicht:“Wir dürfen unsere Gegnerinnen auf keinen Fall unterschätzen. Sie sind schließlich nicht unverdient in die Oberliga aufgestiegen.“ Da Libera Lisa Deck nicht mit von der Partie sein kann, hat man sich zuletzt um die Beweglichkeit in der Abwehr gekümmert und diese intensiver trainiert. Ob Standby-Spielerin Katrin Pantea die Libera-Position übernehmen wird, ergibt sich wohl erst kurzfristig. Das Team ist nach dem letzten Sieg aber voller Motivation und will sich mit einem klaren Sieg in die Winterpause verabschieden.

Spitzenspiel beim Tabellenzweiten

Für die Damen 3 geht es am 12.12. zum Favoriten ASV Landau. Der Absteiger aus der Bezirksliga rangiert mit einem Spiel weniger und 1 Punkt mehr auf Platz 2 einen Rang vor den Germersheimerinnen. Auch wenn die Gastgeberinnen sicherlich die Favoritenrolle inne haben, will sich das Team von Trainer Arthur Eisen nicht verstecken. Wenn alles zu 100% passt, ist vielleicht sogar eine Überraschung möglich.

Weitere Spiele:

Herren 3 – SG Südpfalz IV + VBC Lingenfeld (13.12., 10 Uhr Berufsschule)
SG Südpfalz – Damen 2 (12.12., 13 Uhr IGS Rülzheim)
VC Hainfeld – Herren 2 (13.12., 14 Uhr Grundschule Edesheim)