Beach&Boule bei perfekten Bedingungen

Strahlender Sonnenschein und warme Temperaturen – mit diesen perfekten Bedingungen begrüsste der 1. Vorsitzende der Turnerschaft 1863 Germersheim e.V., Peter Auer, die Teilnehmer der 9. Germersheimer Beachvolleyball-Stadtmeisterschaft und des zeitgleich stattfindenden Boule-Turniers.

Neben Auer sprach der 1. Beigeordnete der Stadt Germersheim, Norbert König, ein paar Grußworte und überreichte als Vertreter von Bürgermeister Marcus Schaile den gespendeten Siegerball. Abteilungsleiter Dominik Betsch informierte die Teams über den Turniermodus und die Regeln.
Pünktlich um 10 Uhr flog der 1. Ball über das Netz in den 4 Vorrundengruppen mit jeweils vier Teams. In zwei Sätzen bis jeweils 15 ermittelte man in Modus „Jeder gegen jeden“ die Platzierungen. Es zeigte sich ein gutes Niveau aller Mannschaften unabhängig davon, ob man als reines Hobbyteam angetreten war oder auch mit dem ein oder anderen aktiven Volleyballer. Das ein oder andere Team stach aber letztendlich doch heraus, was sich auch im weiteren Turnierverlauf bestätigen sollte.
In 2 Gruppen entschied erst das letzte Spiel über die endgültige Reihenfolge. Besonders dramatisch wurde es in Gruppe A mit 3 punktgleichen Teams. Letztendlich entschieden die Ballpunkte über die Abschlusstabelle der Gruppe.

Nach der Gruppenphase aber auch mal zwischendurch verweilte sich das ein oder andere Team nicht zuletzt wegen der hohen Temperaturen am Getränkeausschank und stärkte sich mit leckeren Grillspezialitäten, Salaten oder auch einem Stück Kuchen.

In der folgenden Zwischenrunde spielten die jeweils Erst- und Zweitplatzierten aus der Gruppenphase und die Dritt- und Viertplatzierten in jeweils zwei Vierergruppen gegeneinander. Nach jeweils 2 Gewinnsätzen bis 12 ergab sich die Reihenfolge für die dann folgenden Halbfinals und Platzierungsspiele. Im Halbfinale fanden sich mit Team Steimer, PANDAM, Luden und Strandpauli altbekannte Teilnehmer, die in den letzten Jahren immer wieder durch Titel und vordere Platzierungen glänzten.
Team Steimer dominierte das erste Halbfinale im 1. Satz fast nach Belieben. Mit 12:5 holte man sich die Satzführung gegen PANDAM. Hier machte sich der gut besetzte Kader mit ehemaligen und einer aktiven Volleyballerin bemerkbar. Der 2. Durchgang war zwar etwas enger, aber der Favorit wackelte nicht und zog mit einem 12:9-Satzgewinn souverän mit 2:0 erneut ins Finale ein.
Im 2. Halbfinale traf Vorjahressieger Strandpauli auf die Luden. Beide Teams konnten sich in den letzten Jahren immer ganz weit vorne platzieren und zählten auch dieses Jahr zum Kreis der Favoriten. Beide Teams spielten auf Augenhöhe und schenkten sich über zwei ganz enge Sätze nichts. Am Ende gewann Strandpauli auch dank weniger Eigenfehler knapp mit 13:11 und 12:10. Damit kam es im Finale zur Neuauflage des Vorjahresfinales.
Die Zuschauer waren gespannt, ob Strandpauli dem favorisierten Team Steimer wie im Vorjahr Paroli bieten kann. Am Ende stand ein hochklassiges Finale, in dem das Team Steimer mit 2:0 seiner Favoritenrolle gerecht wurde. Qualität im Kader gewinnt eben doch Turniere.
Nach einem langen Turniertag zog Abteilungsleiter Dominik Betsch zusammen mit der 2. Vorsitzenden der Turnerschaft, Regine Roth, ein positives Fazit. Er bedankte sich bei Bürgermeister Marcus Schaile für die Spende des Siegerballs und bei der Firma Roth Baumeisterhaus für das Sponsoring der Beach-Tanktops, von denen jeder Teilnehmer ein Exemplar erhielt. Im kommenden Jahr steht dann ein Jubiläum an. Bei der 10. Ausgabe der Stadtmeisterschaft kann man auch noch zeitgleich das 20jährige Jubiläum zum Baubeginn der Beachanlage feiern. Germersheim darf gespannt sein, was sich die Volleyballer für dieses Jubiläum einfallen lassen werden.

Folgende Platzierungen wurden erreicht:

1. Team Steimer
2. Strandpaulie
3. PANDAM
4. Die Luden
5. Hallo Diese
6. 1. FCV Partyscheune Sondernheim
7. Jasmins Crew
8. Auto Peter
9. Kraftsportclub Germersheim
10. Mallorca Helmut: Wolle Brille kaufen?
11. Einfach anders
12. Loddels
13. Team 0815
14. Joo Alla
15. SunBlogger
16. HotFeet

Jede Menge Bilder gibt es unter www.facebook.com/volleyballgermersheim