Die junge Elite zu Gast in Germersheim

Bereits in der Vergangenheit war Germersheim immer wieder gern gewählter Gastgeber für die besten Volleyballtalente aus Rheinland-Pfalz. Auch am kommenden Wochenende werden die besten Talente aus Rheinland-Pfalz wieder zu Gast in der Stadt am Rhein sein. Diesesmal sogar mit größerer Beteiligung der Turnerschaft.

Bereits am Samstag reisen die Jungs der Jahrgänge 2001/2002 und die Mädchen der Jahrgänge 2002/2003 an, um sich ab 10 Uhr in den Hallen der Richard-von-Weizsäcker-Realschule plus und der Berufsschule auf den Bundespokal Süd vorzubereiten. Dieser findet vom 21. – 23.10. im hessischen Biedenkopf statt. Neben Hessen und Rheinland-Pfalz werden die jeweiligen Auswahlteams aus dem Saarland, Bayern, Thüringen, Südbaden, Nordbaden, Württemberg und Sachsen um den Titel des Bundespokalsiegers kämpfen.

Damit auch die rheinland-pfälzischen Kader ein Wörtchen mitreden können, werden auch ein paar der Germersheimer Volleyballer sorgen. Bei den Jungs übernimmt Dominik Betsch als Co-Trainer eine tragende Rolle. Mit Simon Röhrich ist ein Germersheimer Talent im Kader. Simon Hoffmann und Nils Weber aus Heiligenstein, die ebenfalls mit Doppelspielrecht in Germersheim spielen, sind ebenso Kadermitglieder.

Bei den Mädels ist der neue Germersheimer Damen-Trainer Andreas Hollstein Trainer des Landeskaders. Mit Luise Palenczat, Ida Walter, Helen Tahirovic und Jasmin Rudolph hat er dann auch vier Heiligensteiner Talente im Team, die dank Doppelspielrecht auch in Germersheim Oberliga spielen dürfen.

In intensiven Trainingseinheiten werden sich die Teams auf das anstehende Turnier vorbereiten. Am Sonntag steht für die Mädchen – die Jungs trainieren nur am Samstag – möglicherweise auch noch der ein oder andere Trainingssatz gegen das Team der Jahrgänge 2000/2001 an, das dann ebenfalls nach Germersheim anreisen wird. Ebenso wird der ältere Jungs-Kader (1999/2000) vor Ort sein. Für diese Kader sind die Fördermaßnahmen zwar schon beendet, jedoch treffen sie sich um offiziell den Abschluss gemeinsam mit einer Grillfete am Beachfeld zu feiern und nebenbei auch noch den jüngeren Teams als Trainingspartner zur Verfügung zu stehen. Bei den Mädels ist mit Luise Beutel auch ein Germersheimer Neuzugang mit von der Partie. Mit weiteren Talenten aus Steinwenden, Speyer und Heiligenstein ist die Pfalz auch hier gut vertreten. Ein weiterer Beweis, dass man auch hierzulande immer wieder Talente in die Landeskader entsenden konnte.