1:3-Niederlage im Saarland

Auch im 2. Saisonspiel war für Germersheims Oberliga-Volleyballer gegen den TV Walpershofen trotz Tendenz nach oben nichts zu holen. Das urlaubsbedingte Fehlen von Simon Hoffmann zwang Trainerin Träber zu Beginn zu einer ungewohnten Aufstellung, bei der sie Nils Weber vom Zuspiel auf die Außen-/Annahmeposition und Simon Röhrich in den Mittelblock beorderte. Walpershofen nutzte dies aus und setzte sich entscheidend in Satz 1 ab.Nach deutlicher Ansprache in der Satzpause und nahezu gewohnter Aufstellung brachten mehr Feuer ins Team, was trotz 23:17-Führung fast noch erloschen wäre. Nach dem Satzausgleich war das Team zwar am Drücker und erspielte sich eine 12:8-Führung, die die erfahreneren Gastgeber aber ausglichen und im 3. und 4. Satz die Schwächen vor allem in der Feldabwehr geschickt zu nutzen wussten.