Rückblick Wochenende 11./12. Dezember 2021

Rückblick Wochenende 11./12. Dezember 2021

Deutliche Worte des Trainers

Die 2. Herrenmannschaft der Germersheimer Volleyballer hat in der Verbandsliga die nächsten sechs Punkte eingefahren. Beim 3:1-Erfolg (25:19, 23:25, 25:15, 25:12) gegen die SG UNS Rheinhessen II musste eine deutliche Ansage von Coach Thomas Walk herhalten, um das Team auf die Siegerstrasse zu bringen. 

Nach verhaltenem Start stabilisierte sich das Team vor allem in der Annahme und konnte sich darauf aufbauend konsequent absetzen. Nach dem Satzgewinn passte dann aber gar nichts mehr zusammen. Eine viel zu instabile Annahme, schlechte Abstimmung zwischen Zuspiel und Angriff und viele unnötige Eigenfehler brachten die jungen Gäste zurück ins Spiel. Nach dem Satzausgleich ließ Trainer Walk in der Satzpause deutliche Worte folgen. Ein Weckruf zur richtigen Zeit. 

Das Team präsentierte sich wie ausgewechselt und spielte fortan solide auf. Mit viel Stimmung und hoher Motivation lief das eigene Defensiv- und Angriffsspiel wie am Schnürchen. Zwei Sätze lang zeigte man sich von einer nahezu perfekten Seite und fuhr am Ende verdient drei Punkte ein. 

Im weiteren Spiel gegen TSV Speyer III hatten die Gastgeber weniger Mühe und konnten sich glatt mit 3;0 (25:17, 25:22, 25:23) durchsetzen. Mit 6 Punkten im Gepäck hat man die Tabellenführung übernommen, hat aber auch 2 Spiele mehr als der Tabellenzweite TSG Bretzenheim. 

 

Ernüchterung allerseits 

Germersheims Landesliga-Volleyballer haben am Wochenende eine deutliche Niederlage kassiert. Nach der 0:3-Niederlage (21:25, 21:25, 20:25) gegen die SG Neustadt/Haßloch herrschte bei Spielern und Trainern Ernüchterung. 

Nach dem Ausfall zweier Spieler wurden die „alten Haudegen“ Dominik Kuhn und Christoph Wanner reaktiviert. Einen Satz lang zeigten die Hausherren, dass sie Volleyball spielen können.  Bis kurz vor Schluss gestaltete man das Match offen und war am Drücker. Kurz vor Satzende knickte die Formkurve aber ein und brachte die Gäste in Führung. Danach lief nicht mehr viel zusammen. Zu viel Nervosität in einzelnen Aktionen und zu viele Eigenfehler in allen Spielelementen machten es den Gästen leicht, ihr Spiel durchzuziehen. An diesem Tag war für die Germersheimer einfach nicht mehr drin während die SG Neustadt/Haßloch eine starke Leistung zeigte. 

Angreifer Kevin Peter zeigte sich danach realistisch: „Wir müssen uns jetzt auf den Klassenerhalt fokussieren und die jüngeren Spieler noch mehr integrieren, um in Zukunft auch besser oben angreifen zu können.“ 

Trainer Betsch gab konsternierte Worte von sich: „Unsere heutige Leistung war alles andere als optimal. Das hat mir nicht wirklich gut gefallen.“

Weitere Ergebnisse:

Damen 1 vs. ASV Landau II  0:3

Herren 3 vs. TV Maximiliansau  0:3

Herren 3 vs. SG Haßloch /Neustadt II  0:3

Herren 4 vs. TV Maximiliansau II  1:3