Ergebnisse vom 1. Saisonspieltag am 15./16.09.

Am letzten Wochenende begann die Saison für Herren 1, Damen 2 und Herren 2. Insgesamt gab es mit 3 Siegen und 1 Niederlage eine positive Bilanz.

Herren 1 – Maximiliansau 3:0 (25:20, 25:15, 25:18)
Herren 1 – MZ-Bretzenheim 3:0 (25:15, 25:19, 25:13)
Perfekter Einstand für den neuen Trainer Tobias Hellmann. Mit 2 deutlichen Siegen erzielte sein Team die maximale Ausbeute und die ersten 4 Punkte für den Klassenerhalt. Nach einem nervösen Beginn lag das Team gegen Maximiliansau 1:6 zurück, legte dann aber los wie die Feuerwehr. Das Tempo war wegweisend für den gesamten Spieltag. Gegen die erfahrenen Gegner waren die schnellen Angriffe aus einer stabilen Abwehr heraus immer wieder Garant für Punkte. Nach dem 1. Satz spürte man einen der wesentlichen Unterschiede zur Vorsaison, denn das Team hielt die Konzentration auf hohem Niveau und zwang den Gegner mit druckvollem Spiel zu Fehlern. Auch im 3. Satz ließ man dem Angstgegner aus der Vorsaison – dort gab es noch 2 unnötige knappe Niederlagen – nicht den Hauch einer Chance. Der Auftakt gegen den schwächer eingeschätzten Gegner war damit unter Dach und Fach.
Im 2. Spiel gegen Mainz-Bretzenheim knüpfte das junge Team – im Schnitt ca. 19 Jahre alt – nahtlos an die tolle Leistung an. Die Mainzer wurden unter Druck gesetzt und hatten im 1. Satz keine Chance. Im 2. Satz zeigten die Germersheimer Herren ihre einzige Schwächephase des gesamten Tages. Nach 8:13 drehte man aber wieder auf und kam zum 16:16 heran und zogen dann unaufhaltsam zum Satzgewinn davon. Damit war der Sack fast zu, denn im 3. Satz gab sich Bretzenheim auf. Trainer Tobias Hellmann war sichtlich zufrieden: „Für uns ist das eine optimale Ausbeute, aber wir bleiben auf dem Teppich und schauen nur auf das Ziel Klassenerhalt.“

Damen 2 – TV Rheinzabern II  3:1 (25:27, 25:19, 25:6, 25:16)
Ersatzcoach Sandra Lang, die für die verhinderte Trainerin Melanie Vake aushalf, konnte 11 fitte Spielerinnen einsetzen. Nach Abstimmungsproblemen im 1. Satz wurden in der Folge die Eigenfehler deutlich reduziert. Auch wenn im 2. Satz noch einige Aufschlagfehler produziert wurden, war das Team vor allem im 3. Satz deutlich überlegen.  Auch im Angriff wurden immer mehr direkte Punkte erzielt. Im 4. Satz kam durch falsche Schiedsrichterentscheidungen auf beiden Seiten nochmal Hektik auf. Die Mädchen blieben aber ruhig und schafften es, sich auf ihre Stärken zu konzentrieren. Am Ende freuten sich die Nachwuchstalente über ihren 1. Saisonsieg.
 
Weitere Ergebnisse des Wochenendes:
Herren 2 – SG Speyer/Haßloch IV  1:3 (16:25, 19:25, 25:16, 17:25)

 

 

Außenangreifer Dominik Kuhn verwandelt einen seiner starken Sprungaufschläge zu einem Ass