Herren 1 mit Platz 3 beim VVP-Pokal – Damen 1 gewinnen kampflos

Beim Pokalturnier des Volleyballverband Pfalz belegten die Herren 1 der Germersheimer Volleyballer den 3. Platz während die Damen 1 kampflos ihren Titel aus dem Vorjahr verteidigen konnten.

In der Damenkonkurrenz gab es leider außer dem Germersheimer Team keine weiteren Meldungen in diesem Jahr. Eine Tatsache, die auch der freiwilligen Pokalteilnahme geschuldet ist. So dürfen die Damen 1 auch diese Saison wieder am Landespokal teilnehmen.
In der Herrenkonkurrenz erwischte Kapitän Dominik Betsch bei der Auslosung der Halbfinals mit dem SC Mutterstadt (Landesliga) ein schweres Los. Gegen den späteren Pokalsieger, der eine Liga höher spielt, erwischte im 1. Satz einen schlechten Start. Vor allem in der Annahme und Feldabwehr lief nicht viel zusammen. Folglich gewann der Favorit aus Mutterstadt souverän den 1. Satz. In den Sätzen 2 und 3 steigerte sich das Team zwar deutlich, jedoch war man in entscheidenden Situationen nicht in der Lage, einen Satz zu gewinnen. Nach der Halbfinalniederlage kam es im kleinen Finale zum Duell mit dem Landeskader Rheinland-Pfalz (Jahrgang 1997/98). Gegen die jungen Nachwuchstalente zeigten die Herren 1 zu Beginn einige ungewohnte Nachlässigkeiten, zogen aber im Verlauf der ersten beiden Sätze dann immer wieder davon und gewannen letztendlich souverän die Sätze zur 2:0-Führung. Was aber dann folgte, hinterließ beim neuen Trainer Tobias Hellmann einige Falten auf der Stirn. Mit deutlich zu geringem Selbstvertrauen und Konzentrationsmängeln verlor man die Sätze 3 und 4 trotz zeitweiliger Führung in den einzelnen Sätzen. Somit musste der Tie-Break entscheiden. Dort schien das Team seine Favoritenrolle wieder anzunehmen und wechselte 8:5-Führung die Seiten. Bei 13:10-Führung schien der Matchgewinn schon sicher. Dann schlichen sich aber wieder unnötige Eigenfehler und Nervosität ein. Urplötzlich musste man bei 13:14 einen Matchball abwehren. Durch einen glücklichen Fehler des Gegners gelang es, den Matchball abzuwehren und dann mit 16:14 den Satz und das Match zu gewinnen. Somit war der 3. Platz gesichert. Trainer Tobias Hellmann war nur phasenweise mit der Leistung seines Teams zufrieden, denn gegenüber dem Vorbereitungsturnier in Trier vor 2 Wochen zeigte die Formkurve wieder nach unten. In den nächsten 2 Wochen bis zum Saisonstart wird sich für Trainer und Team die Möglichkeit bieten, im Training intensiv an der Verbesserung zu arbeiten, um dann topfit zu sein.
Im Finale sicherte sich der SC Mutterstadt mit einem 3:0-Erfolg gegen den TV Maximiliansau den Pokalsieg. VVP-Präsident Rainer Strohbach gratulierte allen Teams für ihre Leistung und zeigte sich bei der Siegerehrung dankbar, dass die Germersheimer Volleyballer in gewohnt guter Art wieder als Pokalausrichter zur Verfügung standen.

 

Die Herren 1 beim VVP-Pokal 2012.