Pfalzmeisterschaften der U18-Jugend

Insgesamt gehen 3 Teams mit Talenten der Germersheimer Volleyballer bei den U18-Pfalzmeisterschaften am 03.11.2012 an den Start. Die Kooperation bei den U18-Jungs mit der SG Speyer/Haßloch geht dabei als Favorit an den Start.

Bei den U18-Mädchen haben zwei eigene Teams ab 10 Uhr Heimspiel in der Sporthalle der Geschwister-Scholl-Schule. Die erste U18-Mannschaft ist dabei fast identisch mit den Damen 2 und wird durch Evelyn Kuhn von den Damen 1 verstärkt. Trainerin Melanie Vake hofft auf einen der ersten beiden Plätze, die für die Qualifikation zur RLP-Meisterschaft berechtigen. Gegen starke Konkurrenz aus Landau und Steinwenden wird auch die Tagesform entscheidend sein. Das 2. U18-Team ist komplett identisch mit dem Team der Damen 3. Trainer Stefan Ungemach sieht sein Team in der Außenseiterrolle und will das Turnier nutzen, um Spielzüge zu verbessern und seine Spielerinnen auch auf ungewohnten Positionen zu testen. Zuschauer sind zu den Spielen herzlich eingeladen.

Bei den U18-Jungs gibt es auch in dieser Saison wieder eine Kooperation mit der SG Speyer/Haßloch, die im letzten Jahr erstmals bei der U20 eingeführt wurde und sehr erfolgreich war. Mit Dominik Kuhn und Ralph Kochendörfer werden zwei Germersheimer Talente bei den beiden Kooperationsteams zum Einsatz kommen. Ziel dieser Kooperation ist es, die besten Spieler aus den Vereinen zu bündeln, um auch bei den RLP-Meisterschaften erfolgreich sein zu können. Die U18-Jungs kämpfen zeitgleich mit den Mädchen im Landauer Schulzentrum Ost um den Pfalzmeistertitel.