Vorschau für den 12./13.01.2013

Neues Jahr, neues Glück und hoffentlich auch neue Erfolge. Für einige Teams geht es am kommenden Wochenende wieder um Punkte.

Herren 1 – TuS Gensingen + SG Speyer/Haßloch (13.01., 13 Uhr, Berufsschule)
Für die Herren 1 startet das neue Jahr mit einem Top-Heimspieltag. Mit dem ungeschlagenen Tabellenführer Gensingen und dem Tabellenzweiten Speyer/Haßloch warten schwere Gegner auf das Team. Trainer Tobias Hellmann bleibt realistisch nach den deutlichen Hinspielniederlagen, fordert aber trotzdem viel Engagement bis an die Grenzen von seinem Team. Mit etwas Glück ist vielleicht ein Sieg möglich. Gegen die erfahrenen Gensinger Spieler wird es darauf ankommen, diese gegnerische Stärke mit hoher eigener Leistungsbereitschaft zu entschärfen. Gegen athletisch und druckvoll spielende Speyerer muss die Leistung in der Block- und Feldabwehr stimmen. Entsprechend sind seit der Winterpause die Trainingseinheiten aufgebaut. Dem Trainer werden alle Spieler zur Verfügung stehen, so dass taktische Wechsel gut möglich sind. Das Team freut sich auf zahlreiche Zuschauer.

 

VSG Saarlouis – Damen 1 (12.01, 19 Uhr, Kreissporthalle Saarlouis)
Trainerin Karin Träber geht verhalten optimistisch in diese Partie. Der 3:2-Hinspielerfolg soll möglichst wiederholt werden. Wenn es gelingt, die starken Angriffe und Aufschläge der stärksten gegnerischen Spielerin in den Griff zu bekommen, ist ein Sieg machbar. Nach der Winterpause stehen derzeit alle Spielerinnen zur Verfügung.

 

TV Rheinzabern – Damen 2 (13.01, 11 Uhr, Schulzentrum Ost Landau)
Trainerin Melanie Vake startet mit ihrem Team optimistisch in die Rückrunde. Nach zuletzt guten Leistungen hat das Team den Schwung mit über die Winterpause genommen und will genau wie in der Hinrunde nun auch wieder gegen Rheinzabern gewinnen. Bis auf die erkrankte Annika Weigel sind alle Spielerinnen fit.

 

Weitere Spiele am Wochenende:
Herren 2 – SG Speyer/Haßloch II (12.01., 18 Uhr, Realschule Plus Haßloch)