Ergebnisse vom 23./24.02.

Insgesamt 4 Teams waren im Einsatz. Während die Damenteams leer ausgingen, bauten die Herren 1 ihre Heimbilanz weter aus.

Herren 1 – TSG Neustadt 3:1

Nach der krankheitsbedingten Absage von TuS Schaidt haben die Herren 1 im Kampf um den 2. Tabellenplatz ihre Heimstärke ausgespielt und einen wichtigen Sieg gegen einen direkten Konkurrenten gefeiert. Mit einer taktischen Umstellung – Dominik Betsch als Außenangreifer und Paco Pelegri auf der Diagonalposition – begann das Match. Im 1. Satz fand vor allem Paco Pelegri immer wieder Lücken im Neustadter Block. Mit einer Aufschlagserie von David Schmidt wurde der Satz gewonnen. Im 2. Satz brach die Konzentration in allen Spielbereichen ein und auch eine Aufholjagd gegen Satzende reichte nicht mehr ganz. Im 3. Satz entwickelte sich dann ein Spiel auf Augenhöhe. Das junge Germersheimer Team holte gegen Satzende einen 2-Punkte-Rückstand auf und konnte bei 23:23 mit 2 krachenden Angriffen von Kapitän Betsch und Nicolay Peng den Sack zu machen. Im 4. Satz entwickelte sich ein tolles Match, in dem beide Teams absoluten Siegeswillen zeigten. Die Einwechslung von Matze Dziemidowicz für Paco Pelegri brachte Ruhe aber auch neue Impulse. Mit lautstarken Fans im Rücken war man bei 22:22 kurz vor dem Matchgewinn. Ein technischer Fehler der Gäste brachte die Germersheimer auf die Siegerstraße. Am Ende verwandelte Kapitän Betsch 2 Angriffe zum viel umjubelten Sieg. Bereits nächsten Samstag kommt es zum Wiedersehen beider Teams, denn dann wird das verlegte Hinrundenspiel nachgeholt.

TuS Schaidt – Damen 2 3:1
Nach zuletzt guten Leistungen konnten die Damen 2 nicht ihr volles Potential abrufen. Aufgrund der Hinspielniederlage ging man mit zu viel Respekt in das Match. Annahme und Abwehr waren für Trainerin Melanie Vake akzeptabel, aber im Angriff fehlte die Durchschlagskraft. Lediglich Maike Moors konnte vermehrt punkten. Da half auch die tolle Leistung von Libera Merve Yilmaz nicht viel. Trotz der Niederlage hat das junge Team den Klassenerhalt sicher.

TV Herxheim III – Damen 3 3:0
TV Herxheim IV – Damen 3 3:1
Nichts zu holen war für die Damen 3 in Herxheim. Gegen Tabellenführer Herxheim III waren es vor allem im 1. Satz die harten Aufschläge, die für viel Unsicherheit sorgten. Trotz toller Leistung im 2. Satz war ein Satzerfolg in diesem und im folgenden 3. Satz nicht vergönnt. Gegen Herxheim IV hoffte man auf eine Wiederholung des Hinspielerfolgs. Für zu viel Respekt bei den jungen Mädchen sorgte dann aber eine erfahrene Spielerin beim Gegner, die mitunter spielentscheidend punktete. Lediglich im 2. Satz konnte man unnötige Fehler in der Abwehr und im Spielaufbau vermeiden. Am Ende war es eine vermeidbare aber verdiente Niederlage.

Weitere Ergebnisse:
MillenniumPlayers – Wallabies Speyer 1:3
MillenniumPlayers – Joooh Alla Edenkoben 2:2