Vorschau für den 16./17.02.

Nach der Faschingspause greifen unsere Teams am kommenden Wochenende wieder an. Fast alle Teams dürfen dabei vor heimischem Publikum antreten. Die Herren 3 könnten bereits am Sonntag die Meisterschaft in der Bezirksklasse perfekt machen.

Damen 1 – FC Wierschem (16.02, 19.30 Uhr, Berufsschule)
Nach dem hart erkämpften 3:2-Sieg im Hinspiel hofft das Team von Trainerin Karin Träber auf einen deutlicheren Heimsieg. Nach der Faschingspause wird unter der Woche vor allem an Block und Feldabwehr sowie an den Schnellangriffen gearbeitet.

Damen 2 – ASV Landau II + VBC Ludwigshafen (17.02, 15 Uhr, Berufsschule)
Trainerin Melanie Vake feierte mit einem Großteil der Mannschaft am 1. Februarwochenende bei der U20-Pfalzmeisterschaft mit dem 2. Platz einen Überraschungserfolg, der das Team wieder richtig motiviert hat. Kampfgeist und Spaß sind wieder da. Das Team will die gute Leistung wieder abrufen und mindestens einen Sieg einfahren.

Damen 3 – TV Rheinzabern III + TV Herxheim III (17.02, 11 Uhr, Römerbadhalle Rheinzabern)
Nach 2 Siegen in Folge wartet auf die Damen 3 eni Top-Spieltag. Gegen die beiden Topteams der Liga wird es vor allem auf die Leistung der erfahrenen Spielerinnen ankommen. Vor allem mit druckvollen Aufschlägen und Angriffen sollen die Gegner unter Druck gesetzt werden.

TSG Mainz-Bretzenheim II – Herren 1 (16.02., 18 Uhr, IGS Bretzenheim)
Nach einer närrischen Trainingseinheit am Faschingsfreitag legt Trainer Tobias Hellmann das volle Augenmerk auf das Abwehrtraining und vor allem auf die Laufarbeit. Gegen einen nicht unbedingt druckvoll spielenden aber umso erfahreneren Gegner wird es darauf ankommen, sich immer wieder die Chance auf Schnellangriffe zu erarbeiten. Coach Hellmann ist optimistisch, dass man auswärts gewinnen kann. Dabei kann er wieder auf den kompletten Kader zugreifen, nachdem auch mit Fabian Barde nach auskurierter Schulterverletzung der zweite Zuspieler wieder zur Verfügung steht.

Herren 3 – VC Frankenthal + SG Speyer/Haßloch V (17.02, 10 Uhr, Berufsschule)
Nach zuletzt weniger Trainingspensum (Fasching und Krankheit einiger Spieler) stehen Trainer Dominik Betsch nun wieder alle Spieler zur Verfügung. Das Team um die erfahrenen Spieler Nicolay Peng und Dominik Kuhn, die bereits auch zum Stammkader der Herren 1 gehören, will mit 2 Siegen die Meisterschaft unter Dach und Fach bringen. Gegen den Tabellenzweiten SG Speyer/Haßloch wird es im Spitzenspiel auch auf ein variables Angriffsspiel ankommen, um den eingespielten Gegner zu schlagen. Die Aussicht auf die vorzeitige Meisterschaft motiviert das Team bereits im Vorfeld enorm.

Weitere Spiele des Wochenendes:
Herren 2 – ASV Landau II + SG Speyer/Haßloch III (17.02, 15 Uhr, Berufsschule)