U20 männlich auf der Jagd nach der Sensation

Am 28.04.2013 treten 6 Germersheimer Volleyballer im Rahmen der Jugendkooperation mit der SG Speyer/Haßloch bei der Südwestdeutschen Meisterschaft der U20 männlich an.

Vor gut einem Jahr trat man als Vize-Rheinland-Pfalzmeister bereits gegen die besten Teams aus Saarland, Hessen und Rheinland-Pfalz an und konnte den 4. Platz erreichen. Nun hegt das Team als diesjähriger Rheinland-Pfalzmeister den großen Traum, sich mit dem Finaleinzug die Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft zu sichern. In der Vorrunde ist es das erklärte Ziel, in den Duellen gegen TuS Kriftel (Hessen-Vizemeister) und DJK Saarbrücken-Rastpfuhl (Saarland-Vizemeister) den Gruppensieg zu erreichen, um im Halbfinale dem Favoriten TV Bliesen aus dem Weg zu gehen. Der Saarlandmeister tritt nämlich mit einigen Jugendnationalspielern vom Volleyballinternat Frankfurt an. Im Halbfinale ist dann alles möglich. Wichtig ist, dass das Team als Einheit auftritt und Kapitän Christoph Wanner das Team zu einer Top-Leistung führt. Libero Tim Vorberg soll für eine stabile Abwehr sorgen, so dass im Angriff die beiden Mittelblocker Alex Pelegri und Patrick Cimo gut punkten können.

Betreut wird das Team vom Germersheimer Jugendwart Dominik Betsch, der von Holger Grimm vom TSV Speyer unterstützt wird. Der eigentliche Coach Gerrit Jann kann leider nicht vor Ort sein, da er sich mit seinem Zweitliga-Team der TGM Mainz-Gonsenheim auf Abschlussfahrt befindet.