Herren 1 mit 3:1-Erfolg gegen den Landesnachwuchs

Mit einem insgesamt ungefährdetem 3:1-Sieg (24:26, 25:15, 25:15, 25:23) kehrten die Herren 1 vom Auswärtsspiel beim rheinland-pfälzischem Nachwuchskader (Jahrgänge 97/98) zurück. Damit ist das Team als Aufsteiger nach 2 Saisonspielen weiterhin ungeschlagen.

Gegen die besten Nachwuchsspieler des Landes begann das Team gut und baute den Vorsprung kontinuierlich bis auf 7 Punkte aus. Nach dem 18:11-Zwischenstand schlichen sich dann aber zu viele Eigenfehler ein. Auch die nachlassende Durchschlagskraft im Angriff führte zum vermeidbaren Satzverlust. Das das Team aber auch mental stark ist und solche Situationen meistern kann, zeigten dann die Sätze 2 und 3. Im 2. Satz begannen die Herren 1 wieder konzentriert und konnten den Vorsprung bis zum 19:14 konstant bei 4-5 Punkten halten. Danach sorgte Zuspieler David Schmidt mit einer guten Aufschlagserie für den deutlichen Satzgewinn. Ein ähnliches Bild zeigte sich im 3. Satz. Mit druckvollem und schnellem Angriffsspiel und hoher Konzentration wurde die 2:1-Satzführung erzielt. Mit diesem Vorsprung im Rücken läutete das Team den Endspurt ein. In einem ausgeglichenem 4. Satz wurde es am Ende zwar ein knapper aber doch verdienter Satz- und Matchgewinn. Trainer Tobias Hellmann zog am Ende ein positives Fazit. Auch wenn sein Team nicht immer alle Chancen genutzt hat, war es doch stets Herr der Lage. Zuspieler David Schmidt verdiente sich mit seiner guten Ballverteilung und teilweise sehr schnellem Spielaufbau ein Lob des Trainers. Auch Mittelblocker Alejandro Pelegri zeigte eine gute Blockleistung und versenkte einige krachende Angriffe. Im Außenangriff bestätigten Nicolay Peng und Francisco Pelegri die guten Leistungen vom Saisonauftakt. Alle mitgereisten Spieler kamen zum Einsatz und trugen ihren Teil zum Sieg bei. Mit 2 Siegen für den Aufsteiger aus den ersten beiden Spielen der Saison ist Trainer Hellmann mehr als zufrieden. Das Ziel ist aber nach wie vor der Klassenerhalt.