Vorschau für den 28./29.09.2013

Saisonstart für Damen 1 und das Mixed-Team sowie der Landespokal der Damen 1 und Herren 1 – das kommende Wochenende bietet Potential für hochklassige Spiele.

SG U.N.S. Rheinhessen – Herren 1 (Samstag 18 Uhr, Heinz-Kerz-Halle Nieder-Olm)
Nach 2 Siegen aus 2 Spielen erwartet Trainer Tobias Hellmann im 3. Saisonspiel eine schwere Aufgabe für sein Team. Der letztjährige Drittplatzierte konnte beim Saisonvorbereitungsturnier in Guldental beobachtet werden und präsentierte sich dort als athletisches Team mit einer hohen physischen Stärke, die sich vor allem bei schnellen und sehr harten Angriffen zeigt. Er erwartet einen bärenstarken Gegner, der für ihn die Favoritenrolle inne hat. Auf Germersheimer Seite wird erstmals Jugendspieler Dominik Kuhn dabei sein, der mit Mehrfachspielrecht auch bei Herren 2 spielen darf und daher in der höheren Liga erst beim 3. Spiel teilnehmen darf.

VSG Saarlouis – Damen 1 (Samstag 15 Uhr, Jahnsporthalle Schwalbach)
Zum Saisonauftakt trifft das Team von Trainerin Karin Träber auf das frühere Zweitligateam, das in den letzten Jahren aber dann doch kleinere Brötchen backen musste. Ein Sieg zum Auftakt wäre von Vorteil für das Saisonziel „Angriff auf die Meisterschaft“.

Mixed SG Bellheim/Germersheim – Hinters Netz Landau + Joooh Alla Edenkoben (Samstag 13 Uhr, Schulzentrum Ost Landau)
Das Germersheimer Mixed-Team MillenniumPlayers hat mit dem Bellheimer Mixed-Team die Kräfte gebündelt und tritt nun gemeinsam an. Zum Saisonauftakt tritt das neu formierte Team gegen altbekannte Teams an und hofft auf 2 Siege.

Landespokal der Damen 1 und Herren 1 (Sonntag ab 11 Uhr, Berufsschule Germersheim)
Sowohl Damen 1 als auch Herren 1 treten als Pfalzpokalsieger beim Kampf um den Landespokal vor heimischem Publikum an. Die Halbfinals der Damen beginnen um 11 Uhr. Die Damen 1 dürfen sich dabei durchaus Hoffnungen auf den Titel machen. Weitere Damenteams sind der FC Wierschem (Oberliga), PSV Wengerohr (Verbandsliga) und SG Bretzenheim/Marienborn (Landesliga). Ab ca. 13 Uhr finden dann die Halbfinals der Herren statt. Das Feld ist dabei höherklassig besetzt. Neben dem Heimteam und dem Verbandsligist Bad Salzig treten Regionalligist LAF Sinzig und Zweitligist TGM Mainz-Gonsenheim an. Trainer Hellmann wünscht sich ein Duell gegen den Zweitligisten, egal ob im Halbfinale oder Finale. So ein Spiel ist ein Erlebnis, dass sein Team genießen könnte. Sollte es für das Finale reichen, so wären die Herren für den Südwestpokal qualifiziert, da dieser in Rheinland-Pfalz stattfindet. Zuschauer sind herzlich willkommen.