5 Spiele, 5 Siege – perfektes Wochenende für Germersheimer Volleyballer

Ein lupenreines Siegeswochenende erwischten die Germersheimer Volleyballteams. Damen 1 und Herren 1 mussten dabei über die volle Distanz gehen.

LAF Sinzig – Damen 1 2:3
Damen 1 – TV 66 Rohrbach 3:2
Zwei Krimis binnen 24 Stunden – die Damen 1 boten an diesem Wochenende fast alles was das Herz der Fans begehrt. Beim Auswärtsspiel in Sinzig startete das Team mit einigen taktischen Veränderungen, zeigte aber trotzdem eine stabile Abwehrleistung. Nach dem Satzgewinn und 8:0-Führung im 2. Satz kam aber der Einbruch, der auch wegen verbessertem Block- und Angriffsspiel der Gegner wohl nicht zu vermeiden war. Im 4. Satz zeigte sich dann die volle Motivation des Teams. Punkt für Punkt kämpfte man sich zum Satzausgleich, musste am Ende aber doch noch 2 Matchbälle abwehren, um sich in den Tie-Break zu retten. Dort ging es dann energisch weiter. Das Team zeigte eine tolle kämpferische Leistung und siegte am Ende ganz knapp, aber verdient.
Keine 21 Stunden später ging es zu Hause gegen den Aufsteiger aus Rohrbach. Nach nervösem und zu hektischem Start und Satzverlust, dominiierte das Team den 2. Satz deutlich. Nun entwickelte sich ab Satz 3 ein ausgeglichenes Spiel, das Zuspielerin Michaela Sinn im 3. Satz mit 3 tollen Aufschlägen zur 2:1-Führung brachte. Im 4. Satz schien bei 22:19 der Sieg fast schon perfekt. Ein unerklärlicher Einbruch mit 5 Verlustpunkten in Folge brachte dann aber doch noch den Tie-Break. Nach 5:5 ließen die Damen 1 dann aber nichts mehr anbrennen und sorgten mit 3 Monsterblocks für einen Zwischenspurt zur 12:7-Führung und am Ende zum verdienten Sieg. Trainerin Karin Träber war erleichtert über den Sieg gegen Sinzig, sah gegen Rohrbach aber noch Potential nach oben angesichts zu vieler vergebener Angriffschancen. Ein Sonderlob der Trainerin bekam Libera Lisa Deck, die in beiden Spielen die Abwehr gut organisierte.

TV Hechtsheim – Herren 1 2:3
Nach verschlafenem 1. Satz kam die Aufholjagd zu spät für die Herren 1. Mit deutlich verbesserter Leistung und Kampfeswillen glich man dann aber aus und konnte sogar 2:1 in Führung gehen. Den Schwung konnte man aber nicht ganz mitnehmen. Umso stärker war die Leistung im Tie-Break. Mit dem Sieg zeigte sich Trainer Hellmann zufrieden, da sich sein Team deutlich motivierter zeigte als noch vor 1 Woche.

Mixed SG Bellheim/GER – Ballquäler Brühl 3:1 + Wallabies Speyer I 3:1
Das neu formierte Mixed-Team feierte einen perfekten Heimspieltag. Gegen starke Gegner waren es 2 spannende und teilweise enge Spiele, die das Team alles in allem aber souverän gewinnen konnte. Mit 4 Siegen aus 5 Spielen befindet sich das Team nun in der vorderen Tabellenregion.