Ergebnisse vom 23./24.11.2013

Damen 2 und 3 sowie Herren 1 überzeugten mit Siegen am letzten Wochenende während Damen 1 um den Anschluss nach oben kämpfen müssen.

 

 

Herren 1 – TV Dienheim 3:2+VC Neuwied 3:0
Trainer Hellmann war mit der Einsatzbereitschaft seines Teams sehr zufrieden. Nach verschlafenem Auftakt mit zu viel Eigenfehlern und 0:2-Rückstand gegen Dienheim drehte das Team deutlich auf und zeigte viel Laufbereitschaft und Kampfeswillen. Gegen Dienheim gehörte am Ende auch das nötige Quentchen Glück dazu. Im 2. Spiel gegen Neuwied überzeugten dann vor allem Alex Pelegri mit krachenden Schnellangriffen und Bobby Fuller im Außenangriff mit variantenreichem Spiel. Damit haben die Herren sich erstmal in der oberen Tabellenhälfte etabliert.

 

SG Speyer/Haßloch IV – Herren 2 3:2
Mit kleinerem Kader mussten sich die Herren 2 auswärts geschlagen geben. Trainer Betsch war enttäuscht über die Leistung seiner Jungs, denn es wäre mehr drin gewesen. Trainingsinhalte und Spielvorgaben wurden zu wenig umgesetzt. Nach 1:2-Rückstand und Erreichen des Tie-Breaks lief dann nichts mehr zusammen. Lediglich Christian Kern im Angriff und Kilian van Zwoll im Block erreichten ihre Normalform und zeigten eine gute Leistung. Für Kern gab es ein Sonderlob des Trainers für die beste Leistung im Team.

 

Damen 1 – TV Saarwellingen 1:3
Kein Glück hatten die Damen 1 im Spitzenspiel. Eine zu oft unkonzentrierte Annahmeleistung führte in allen Sätzen zu wenig variablem Angriffspiel. Lediglich im 3. Satz zeigte das Team eine konzentrierte Leistung, die aber im 4. Satz gänzlich verschwand. Trainerin Träber war enttäuscht darüber, dass der Gegner ihr Team vor allem in Annahme und Abwehr zu lahm aussehen ließ. Nun muss das Team kämpfen, um den Anschluss an die Tabellenspitze nicht zu verlieren.

 

VC Hainfeld – Damen 2 1:3
2 Sätze lang spielten die Damen 2 ihre Vorteile durch druckvolle Aufschläge aus, mussten sich im 3. Satz aber aufgrund zu wenig Angriffsdruck und Unkonzentriertheit geschlagen gegen. Mit viel Wut im Bauch wurde Hainfeld im 4. Satz dann mit 25:8 vom Platz gefegt.

 

TV Lemberg – Damen 3 1:3
Den 1. Satz auf Augenhöhe entschieden die Damen 3 mit guter Annahme und druckvollen Aufschlägen. In Satz 2 überzeugte vor allem Edita Kuqi mit toller Aufschlagserie, aber auch Clara Scherer war nach ihrer Einwechslung ein Punktegarant. Nach einigen Wechseln war die Abstimmung im 3. Satz nicht mehr da, was nach verlorenem Satz dann aber im 4. Durchgang deutlich wieder gut gemacht wurde. Das junge Team ist damit weiter auf dem Vormarsch.

Weitere Ergebnisse vom Wochenende:

VC Hainfeld II – Herren 3 0:3