Ergebnisse vom 18./19.01.

Während Herren 1 überzeugten und die U16-Jungs Vize-Pfalzmeister wurden, kassierten die Damen 1 eine Auswärtsniederlage.

U16 männlich Pfalzmeisterschaft – 2. Platz
Beim ersten großen Einsatz wurden die Jungs von Trainer Tobias Braun sensationell Vize-Pfalzmeister und fahren somit zur Landesmeisterschaft. Nach einer knappen Niederlage gegen den späteren Pfalzmeister Heiligenstein dominierte das Team gegen Enkenbach nach Belieben. Auch im Spiel gegen den VBC Lingenfeld zeigten die Jungs, welches Potential sie haben und siegten mit 2:0. Im letzten Spiel gegen Rehamed Herxheim begann das Team sehr nervös und leistete sich zu viele Eigenfehler und konnte die Abwehr nicht stabilisieren. Danach steigerten sie sich aber im 2. Satz und retteten sich in den Tie-Break, der denkbar knapp mit 13:15 verloren wurde. Trotzdem stand am Ende der Vize-Pfalzmeistertitel zu Buche. Trainer Tobias Braun war sichtlich zufrieden, denn seine Jungs haben sich in den letzten Wochen und Monaten spürbar gesteigert. Besonders begeistert zeigte er sich vom Mannschaftsgeist und vom Einsatz seiner Jungs, auch die schwierigsten Bälle noch abzuwehren. Zum Einsatz kamen Florian Schaile, Alexander Emrich, Daniel Riess, Henry Müller, Aissa Laghdas, Philipp Müller, Kevin Peter und Simon Röhrich.

 

Herren 1 – TGM Gonsenheim 3:1 + SG UNS Rheinhessen 0:3
Mit einem verdienten Sieg und einer verdienten, aber knappen Niederlage überzeugten die Herren 1 beim Heimspieltag. Gegen die Gäste aus Gonsenheim dominierte das Team 2 Sätze lang mit zahlreichen Schnellangriffen und einigen Finten von Zuspieler Florian Meyerer. Abwehr und Angriff waren nahezu perfekt aufeinander abgestimmt. Im 3. Satz steigerten sich die Gäste und nutzen ihrerseits die sich durch Germersheimer Leichtsinnsfehler bietenden Chancen. Nach einer dominanten Phase bis kurz vor Ende des 4. Satzes gaben die Herren 1 den Vorsprung fast noch aus der Hand. Nach Abwehr eines Satzballs wurde der 2. Matchball zum umjubelten Sieg genutzt.
Im 2. Spiel des Tages gab sich der Tabellenerste ein Stelldichein. 3 Sätze lang zeigten beide Teams eine absolute Spitzenleistung mit krachenden Angriffen und Monsterblocks. Die Herren 1 waren zum Großteil auf Augenhöhe, konnten aber immer gegen Satzende kleine Schwächephasen nicht vermeiden, die der Gegner gnadenlos ausnutzte. Alles in allem war es aber eine tolle Leistung, die noch alle Chancen auf Platz 2 der Tabelle offen lässt.

TGM Gonsenheim – Damen 1 3:1
Mit einer bitteren Niederlage kehrten die Damen 1 zurück. Trainerin Karin Träber war fast sprachlos angesichts der katastrophalen Abwehr- und Annahmeleistung. Ihre Vorgaben wurden nur selten umgesetzt, so dass der Gegner oft Katz und Maus mit den Damen 1 spielen konnte. Hinzu kam die zu große Verkrampfung in vielen Phasen des Spiels. Nun ist ein Sieg im nächsten Heimspiel Pflicht. Bis dahin soll intensiv die Abwehrleistung trainiert werden.