Vorschau für den 22./23.03.2014

Am Wochenende gibt es die doppelte Meisterchance – Damen 2 und Herren 3 können mit Erfolgen die Saison krönen.

FC Wierschem – Damen 1 (23.03., 15 Uhr Gymnasium Münstermaifeld)
Im letzten Saisonspiel steht Trainerin Karin Träber fast der komplette Kader zur Verfügung, lediglich Alina Reinartz ist nach Bänderverletzung fraglich. Nach der klaren Hinspielniederlage wird es diesmal auf einen konzentrierten Start und variantenreiches Angriffsspiel ankommen. Einen Sieg hätte sich das Team verdient.

TV Herxheim III – Damen 2 (23.03., 10 Uhr Grundschule Herxheim)
Ein Sieg im vorletzten Saisonspiel und die Meisterschaft wäre perfekt. Trainerin Melanie Vake sieht einen Sieg als klare Pflicht an und wird im Training die Konzentration auf Details im Spielaufbau legen. Das Team ist voller Motivation und will sich für eine tolle Saison belohnen. Derzeit steht dafür der komplette Kader zur Verfügung.

Damen 3 – TV Hauenstein II + TV Rülzheim II (23.03., 11 Uhr Berufsschule)
Am letzten Heimspieltag wollen die Damen 3 den 2. Tabellenplatz verteidigen. Gegen den den punktgleichen Verfolger Hauenstein erwartet Trainer Dominik Betsch ein spannendes Spiel um den Relegationsplatz. Im 2. Spiel sollte ein Sieg fast schon Pflicht sein auch wenn das Rülzheimer Team trotz des Hinspielsiegs nicht unterschätzt wird.

Herren 2 – SG Speyer/Haßloch IV + SG Rülzheim II (23.03., 11 Uhr Berufsschule)
Nach der Abiturphase steht nun fast wieder der komplette Kader zur Verfügung. Das ist umso wichtiger, da das Team den Klassenerhalt noch nicht sicher hat. Beide Gegner dürften auf Augenhöhe sein, so dass das Team alles geben muss, um 2 Siege einzufahren. Die verletzten Justin Körner und Kilian van Zwoll sind wieder im Training, können aber einen Einsatz noch nicht 100% bestätigen.

 

Herren 3 – VC Hainfeld II + ASV Landau III (23.03., 15 Uhr Berufsschule)
Als letztes Highlight mit Meisterschaftschance kämpfen die Herren 3 am Sonntag Nachmittag im direkten Duell gegen Verfolger Hainfeld um den Titel. Die bisher weiße Weste ohne Niederlage und lediglich 2 verlorenen Sätzen soll dabei blütenweiß bleiben wie bisher. Das Team hat sich vor der Saison neu formiert und kann sich nun für eine grandiose Saison vorzeitig belohnen.

Die Volleyballer unterstützen derzeit die Bewerbung der Turnerschaft Germersheim an der Sparkassenaktion „Scheine für Vereine“. Jede Stimme zählt bei dieser Abstimmung. Die Volleyballer freuen sich über jede Stimme für den Gesamtverein. Mehr Informationen dazu gibt es unter www.volleyball-germersheim.de, www.facebook.com/volleyballgermersheim und www.turnerschaft-germersheim.de