Senioren Ü47 belegen 5. Platz bei Südwestdeutscher Meisterschaft

Auch wenn am Ende nur ein gewonnener Satz zu Buche stand, haben sich die Senioren Ü47 bei der Südwestdeutschen Meisterschaft im April wacker geschlagen.

 

 

Gleich im 1. Spiel gegen den späteren Sieger Orplid Frankfurt (ehemals 2. Bundesliga) zeigte sich der Unterschied in der individuellen Klasse. Auch wenn die Germersheimer Spieler den Gegner phasenweise immer wieder ärgern konnten, wurden viele Ballwechsel durch Einzelaktionen des Gegners entschieden. Gegen den ebenfalls ehemaligen Zweitligistien SG Rodheim zeigte sich ein ähnliches Bild. Mangelnde Spielpraxis konnte leider trotz viel Einsatz nicht wett gemacht werden.
Gegen die beiden saarländischen Vertreter TSG Differten und TV Klarenthal waren die Chancen wesentlich höher. Nach gewonnenem 1. Satz schlichen sich gegen Differten zunehmend Fehler in Annahme und Spielaufbau ein. Am Ende stand eine äußerst knappe Tie-Break-Niederlage zu Buche. Ähnlich verlief es gegen Klarenthal. Ein Spiel auf Augenhöhe ging am Ende zu Gunsten der etwas glücklicheren Gegner aus. Trotz kurzer Vorbereitungsphase und einiger angeschlagener Spieler war das Team mit den phasenweise gezeigten Leistungen zufrieden und will im nächsten Jahr wieder angreifen. Vielleicht ist dann sogar der 3. Platz möglich.