Volleyball goes Beachcamp – Viele Volleyballer bei Beachcamps aktiv

Rund um die Osterferien waren einige der Germersheimer Volleyballer bei Beachvolleyballcamps in Italien und in der Türkei, um Grundlagen für die kommende Beachvolleyballsaison zu legen aber auch um etwas Urlaubsflair zu genießen.

Mixed-Trainer Marco Klein war mit einer kleinen aber feinen Truppe im italienischen Riccione beim Beachline Festival. Bei überwiegend traumhaftem Wetter standen neben vielen Trainingseinheiten auch diverse kleinere Turniere auf dem Plan. Dabei konnten jeweils 3x ein 2. Platz und 3x der 3. Platz erreicht werden. Alles in allem eine sehr zufriedenstellende Bilanz. Auch der Kontakt zu anderen Beachvolleyballern, sei es in Trainingseinheiten oder abends bei den örtlichen Feiern, war durchaus positiv. Die neuen Kontakte sollen im nächsten Jahr weiter geknüpft werden.

Fast zeitgleich war Abteilungsleiter Dominik Betsch mit 15 weiteren Leuten, darunter 13 aktive Volleyballer, beim Beachcamp im türkischen Alanya. Unter der Leitung von qualifizierten Übungsleitern wurden viele Trainingseinheiten absolviert, die bei den Turnieren vor Ort zu einem 2. Platz und zwei 3. Plätzen führten. Natürlich kamen auch die Erholungsphasen bei herrlichem Wetter nicht zu kurz. So war genügend Kraft vorhanden, um auch noch am Abreisetag eine Trainingseinheit unter dem Cheftrainer Marvin Polte (ehemaliger Beachvolleyballprofi) zu absolvieren. Vor allem bei einigen der jugendlichen Beachvolleyballer sieht er bei entsprechendem Trainingsfleiß noch viel Potential.

Nun können die Beachvolleyballer die Trainingsleistungen weiter ausbauen und die Inhalte der Beachcamps umsetzen.