4 Siege, 2 Niederlagen und 1 Unentschieden – durchwachsener Saisonstart

Zum Saisonauftakt gab es unerwartete Siege aber auch deutliche Niederlagen. Den Vogel schlechthin schossen dabei die Damen 2 im allerpositivsten Sinne ab.

Damen 2 – SG Südpfalz II 3:2

Wer nach 0:2-Satzrückstand und einem 0:7-Start im 3. Satz dann nur noch 30 weitere Punkte zulässt, der hat den Sieg mehr als verdient. Dieses Kunststück konnten die Damen 2 vollbringen. 2 Sätze lang lief nicht viel zusammen. Zu wenig Angriffsdruck und Probleme in der Annahme ließen das Team in der neuen Spielklasse ins Hintertreffen geraten. Auch im 3. Satz sah es nach einer deutlichen Niederlage aus bis beim Gegner der Faden komplett riss und die Damen 2 ihre Chancen nutzen. Es entwickelte sich nun ein komplett anderes Spiel, in dem das Team trotz kleinerer Wackler nicht mehr anbrennen ließ. So jubelte der Aufsteiger am Ende über den 1. Saisonsieg.

Damen 3 – SG Südpfalz III 0:3

Im zweiten Vereinsduell gegen die SG konnten die Damen 3 ihren Vereinskolleginnen leider nicht nachahmen. Ersatzgeschwächt mussten die jungen Germersheimer Mädchen dem druckvollen Spiel der Gegnerinnen Tribut zollen. Vor allem Annahmeprobleme führten immer wieder dazu, dass der Spielaufbau nicht koordiniert möglich war. Trainer Arthur Eisen wird nun sein Team wieder aufbauen und intensiv die Annahme trainieren müssen.

Herren 1 – TuS Gensingen 3:2

Die Tiefstapelei von Trainer Tobias Hellmann vor dem ersten Spieltag war nicht ganz unbegründet aber letztendlich haben ihn seine Jungs beim 3:2-Sieg bei TuS Gensingen eines Besseren belehrt.
Kampfeswille war der Hauptgrund für den etwas unerwarteten Auswärtssieg zum Saisonauftakt. Im ersten Satz funktionierte das eigene Spiel bis zur Satzmitte. Der deutliche Vorsprung wurde dann aber ziemlich fahrlässig aus der Hand gegeben. Libero John Weickert gab selbstkritisch zu, dass die Annahme nicht optimal war. Das änderte sich dann aber im gewonnenen 2. Satz auch wenn das Team immer noch zu viele Punkte liegen ließ. Trotzdem war der Satzgewinn genug Motivation um den heiß umkämpften Satz 3 zu gewinnen.
Im 1. Saisonspiel muss es dann wohl auch so kommen, dass die Konzentration noch nicht voll auf 100% ist und man dann Achterbahn fährt und den 4. Satz wegen zu vieler Unkonzentriertheiten verliert. Dass das Team aber einen Fortschritt im Siegeswillen gemacht hat, zeigte sich dann im Tie-Break. In diesem wurde fast bis zum Umfallen gekämpft bis man am Ende verdient und zurecht gewonnen hatte. Somit sind die ersten 2 Punkte unter Dach und Fach mit denen man vielleicht nicht unbedingt gerechnet hatte. Ein besonderes Lob erarbeitete sich Angreifer Arthur Eisen, der keinen Ball verloren gab und mit hoher Erfolgsquote im Angriff zu überzeugen wusste.

Weitere Ergebnisse:

Herren 2 – TV Lemberg 0:3
Herren 2 – ASV Landau II 3:2
Mixed SG Bellheim/Germersheim – Blockbuster Schaidt 3:1
Mixed SG Bellheim/Germersheim – Sektduscher Lingenfeld 2:2