Vorschau für den 31.01./01.02.2015

Am kommenden Wochenende geht es für die Herren 1 mit den „Wochen der Wahrheit“ weiter während Damen 1 wieder in die Spur zurückfinden wollen. Man darf ebenfalls gespannt sein, ob Damen 2 ihre fast unglaubliche Serie fortsetzen können.

Kopf hoch und Brust raus – Germersheimer Oberliga-Volleyballerinnen wollen wieder zu altem Selbstvertrauen zurück

Am 01.02.2015 um 16 Uhr treten die Germersheimer Oberliga-Volleyballerinnen beim TV Rohrbach an. Für das Team geht es nach zuletzt 2 deutlichen Niederlagen darum, das Selbstvertrauen und die eigene Motivation wieder zu finden.

Trainerin Karin Träber warnt vor dem Auswärtsspiel vor den Gastgebern. Der 3:1-Hinspielerfolg war besonders im letzten Satz sehr knapp. Für ihr Team geht es darum, dass ihr Team wieder mehr Siegeswillen zeigt und sich nicht kampflos in Niederlagen fügt. Wenn dies gelingt, dann ist ein Sieg durchaus möglich. Die Gegnerinnen darf man dabei aber keinesfalls unterschätzen, denn sie sind durchaus kampfstark und haben auch ihre Stärken.
Ob Libera Lisa Deck nach ihrer grippalen Erkältung wieder einsatzfähig ist, wird sich wohl kurzfristig entscheiden.

Damen 2 wollen Erkältungswelle trotzen – Steinwenden nicht unterschätzen

Die Damen 2 spielen derzeit eine tolle Saison und führen die Tabelle mit 6 Punkten Vorsprung an. Für Trainerin Vake aber kein Grund, übermütig zu werden. Da eine Erkältungswelle schon beim letzten Sieg das Team dezimiert hatte, geht sie auch jetzt wieder von einem dezimierten Kader aus. Auch wenn der Gegner am 01.02. um 11 Uhr als Tabellenletzter die Damen 2 empfängt, wird man sie nicht unterschätzen, denn der Kader ist sehr jung und hat Potential. Trotzdem will das Team natürlich die 3 Punkte entführen.

Damen 3 reisen westwärts nach Annweiler

Ebenfalls am Sonntag um 11 Uhr wollen die jüngsten Damen auswärts punkten. Die letzten Spiele haben gezeigt, dass in dieser Liga fast jeder jeden schlagen kann und man immer topmotiviert spielen muss. Genau das wollen die Damen 3 zeigen und haben sich daher im Training insbesondere die Verbesserung der Laufbereitschaft in der Abwehr und konsequent druckvolle Angriffe vorgenommen.

Nächstes Top-Spiel für die Landesliga-Volleyballer – letzte Chance auf den Titel?

Am Sonntag 01.02. um 11 Uhr steht für die Germersheimer Landesliga-Herren das nächste Spitzenspiel auf dem Programm. In den „Wochen der Wahrheit“ treffen die Mannen von Trainer Tobias Hellmann als Tabellenzweiter auf den Dritten Trierer Volleys, der aktuell 2 Punkte, aber auch 1 Spiel weniger auf der Habenseite hat. Im Kampf um den Titel könnte es die letzte Chance sein, Tabellenführer Bad Salzig (3 Punkte Vorsprung) auf den Fersen zu bleiben.

Trier zeigte sich zu Saisonbeginn sehr stark und konnte auch das Hinspiel in Germersheim gewinnen. Zum damaligen Zeitpunkt waren die Gastgeber sicherlich der Top-Favorit auf den Titel. Im Saisonverlauf hat sich dieses Bild etwas relativiert. Nach der Niederlage in Gesingen vor 1 Woche ist es somit auch für die Trierer eine der letzten Chancen ganz oben anzugreifen. Mittelblocker Christoph Wanner fordert von sich selbst und dem gesamten Team noch eine Steigerung in Annahme und Angriff:“ Der Gegner ist zwar spielerisch sehr gut, aber konditionell und im Block können wir Sie ausspielen“, gibt Wanner die Marschrichtung für das Match vor.

Weitere Spiele:

Mixed SG Bellheim/Germersheim – VTVGnadenbrotpfeife Mundenheim + Wallabies Speyer I