Das nächste reine Oberliga-Wochenende wartet

Auch am kommenden Wochenende sind nur die beiden Oberliga-Teams im Einsatz. Für die Herren 1 geht es dabei um wichtige Punkte gegen einen direkten Konkurrenten während die Damen 1 ein Spitzenspiel vor der Brust haben.

Duell im Tabellenkeller – Burgbrohl zu Gast

Mit der SpVgg Burgbrohl erwarten die Germersheimer Oberliga-Herren am kommenden Sonntag (16 Uhr in der Berufsschulhalle) eine etablierte Oberligamannschaft zum Stelldichein im Tabellenkeller. Ein Sieg wäre für den weiteren Saisonverlauf wohl richtungsweisend nach oben, eine Niederlag könnte sich negativ auswirken. Burgbrohl ist bisher auch noch ohne Sieg und hat durch knappe Tie-Break-Niederlagen 2 Punkte auf dem Konto.

Burgbrohl ist eine erfahrene Oberligamannschaft und tummelt sich schon mehrere Jahre in der Oberliga. Auch wenn bei den Gästen einige erfahrene Spieler in dieser Saison nicht mit dabei sind und die jungen Spieler mehr Verantwortung übernehmen müssen, darf man das Team sicherlich nicht unterschätzen. Bei einem Vorbereitungsturnier trafen beide Teams bereits aufeinander. Germersheim feierte damals einen klaren Erfolg, den man für das Ligaspiel allerdings nicht zu hoch bewerten darf. Das Team ist nach der letzten Leistungssteigerung auf jeden Fall motiviert. Mit dem Bewusstsein, in der Liga auch etablierte Teams ärgern zu können, will man im Heimspiel den ersten Sieg und 3 Punkte holen. Trainerin Karin Träber wird aller Voraussicht nach nicht mit an Bord sein, weil zeitgleich die 1. Damenmannschaft spielt.

 

Oberliga-Volleyballerinnen motiviert ins Spitzenspiel – zu Gast beim FC Wierschem

Am kommenden Sonntag um 16 Uhr treffen die Oberliga-Damen im ersten Spitzenspiel der Saison auf den FC Wierschem. Das Team aus dem Rheinland zählt zu den Ligafavoriten und ist den Germersheimerinnen aus gemeinsamen Oberligazeiten noch gut bekannt.

Nach dem Abstieg aus der Regionalliga hat sich der Kader des FC Wierschem zwar auch teilweise verändert, jedoch muss man das Team aufgrund der Spielstärke und Erfahrung sicherlich zu den Favoriten in der Oberliga zählen. Für die Germersheimerinnen ist dies aber sicherlich kein Grund, in Ehrfurcht zu erstarren. Nach 4 Punkten aus den ersten 2 Spielen ist das Team durchaus motiviert, den Gastgeberinnen möglichst Paroli zu bieten. Mittelblockerin Viktoria Swierkowski sieht zwar ein hartes Stück Arbeit auf das Team zukommen, spricht aber auch von einem möglichen Sieg. Dazu muss aber die Eigenfehlerquote auf ein Minimum reduziert werden und die Aufschlagstärke konsequent genutzt werden. Vermutlich werden auch Nachwuchstalente der 2. Damenmannschaft das Team vor Ort unterstützen.