Vorschau für den 09./10.12.2017

Für die Damen 1 steht nach der Spielverlegung gegen den PSV Wengerohr ein unerwartetes spielfreies Wochenende bevor. Der Rest der Teams will möglichst viele Punkte holen.

Mit einem Sieg wieder aufschließen

Germersheims Oberliga-Volleyballer wollen am kommenden Samstag Abend ab 20 Uhr mit einem Sieg gegen den direkten Konkurrenten VC Mainz den Anschluss zum Mittelfeld wieder herstellen. Gegen den Aufsteiger hoffen die Gäste auf die positive Wirkung der zuletzt gestiegenen Moral, die trotz des knapp verlorenen Heimspiels gegen Limbach gestiegen ist. Angreifer Arthur Eisen ist optimistisch: „Wir sind durch das letzte Spiel wieder enger zusammengerückt und unsere Moral hat sich auch wieder gesteigert. Mit einem Sieg wollen wir zu den Mainzern aufschließen.“ Für dieses Vorhaben steht Trainerin Karin Träber der komplette Kader zur Verfügung.

Duell gegen altbekannte Gegner

Am kommenden Sonntag tritt die Damen 2 das Auswärtsspiel beim ASV Landau an. Es ist ein Duell auf Augenhöhe zu erwarten, da Landau der größte, letztjährige Gegner war und sich mit den Germersheimerinnen eine ganze Saison lang ein Duell um Platz 1 lieferte. Man hofft dieses Wochenende auf eine bessere Besetzung der Mannschaft und auf die Rückkehr mancher Stammspielerinnen. Dann kann das Match mit viel Engagement gewonnen und die Abstiegsplätze verlassen werden.

Herren 3 vor doppeltem Wochenende

Am kommenden Samstag findet um 14:00 Uhr in der Germersheimer Sporthalle der Berufsschule das Nachholspiel der Herren 3 gegen die VTV Mundenheim I statt. Mundenheim steht in der Tabelle aktuell auf dem 3. Tabellenplatz und damit vor den Germersheimer Jungs. Altersmäßig und auch erfahrungstechnisch können die Herren 3 nicht mit dem Gegner mithalten, aber dafür wollen die Jungs vor allem mit Technik und Motivation beim letzten Heimspiel im Jahr 2017 punkten. In den Trainingseinheiten wurde vor allem an der Bewegung und Abwehr gearbeitet, hatte man doch hier zuletzt die größten Defizite. Nach aktuellem Stand wird lediglich Tobias Grehl (verletzt) nicht dabei sein können, ansonsten ist der Kader komplett.
Einen Tag später geht es für das Team dann zum letzten Spieltag in diesem Jahr nach Dudenhofen. Gegner ist dann der TUS Heiligenstein II der aktuell auf dem letzten Tabellenplatz in der Bezirksklasse Pfalz steht. Die Mannschaft aus Heiligenstein ist ein sehr junges Team, welches zum ersten Mal an der Aktivenrunde des Verbandes teilnimmt. Dieses Spiel wird aber sicherlich kein Selbstläufer werden, hat man zuletzt doch gesehen, dass nicht immer die körperliche Überlegenheit ausschlaggebend für den Gewinn eines Spieles sein muss. Nach dem Spiel verabschiedet sich die Mannschaft dann in die wohlverdiente Winterpause, bevor es Anfang Januar 2018 mit dem Training und der Rückrunde der Saison 2017 / 2018 weiter geht.