Doppelte Tabellenspitze

Damen 1 und Herren 1 finden sich am Ende des letzten Wochenendes beide an der Tabellenspitze, Herren 2 gewinnen beide Spiele und Damen 2 wie Herren 3 gewinnen jeweils ein Spiel.

D1 – Tabellenführung erobert
Bereits in der Trainingswoche musste die Startformation umgestellt werden, da Viktoria Swierkowski (Mittelblog) verletzungsbedingt ausfällt. Für sie rückte Maike Moors von der Diagonal- auf die Mitteposition. Daraufhin verschob sich auch Laura Walburg von der Außen- auf die Diagonalposition. Für sie rückte Claudia Milosevic, die noch nicht so viele Spieleinsätze hatte, auf die Außenposition. Aus beruflichen Gründen fehlte auch Charlotte Voß.
Der erste Satz startete noch zu holprig und statisch. Auch machte sich die fehlende Größe im Block bemerkbar. Dennoch ließen sich die Germersheimerinnen nicht entmutigen. Im zweiten Satz führten sie mit 7 Punkten, jedoch holte Gau-Algesheim wieder auf. Aufgrund besserer Abstimmung und stärkeren Angriffen konnte der Satz für Germersheim entschieden werden. Durch eine dominantere Spielweise und starke Aufschläge führten sie bis zur Mitte des dritten Satzes. Dann ließ die Konzentration nach und Trainerin Karin Träber musste eine Auszeit nehmen, um die Spielerinnen wieder wachzurütteln. Die Auszeit zeigte Wirkung und das Spiel konnte für Germersheim entschieden werden. Mannschaftskapitänin Melanie Vake dazu: „Eine rundum gelungene Mannschaftsleistung. Ich hoffe, dass wir nächsten Sonntag die Herbstmeisterschaft feiern können.“
Nach Spielende warteten alle gespannt auf das Spielergebnis von Speyer und konnten dann über die Eroberung der Tabellenspitze jubeln.
Das genaue Ergebnis gegen Gau-Algesheim (25:20,-18,-18).
Die Siegesserie der Damen 1 hält an
 
H1 – ungeschlagen in die Weihnachtspause
Mit einem standesgemäßen 3:1 Erfolg verabschiedet sich die 1. Männermannschaft der Turnerschaft Germersheim in die Weihnachtspause. 8 Siege in 8 Spielen und nur vier abgegebene Sätze belegen die Sonderstellung des Teams in dieser Saison in der Rheinland-Pfalz-Liga.
Am letzten Spieltag musste die Mannschaft zu früher Stunde (10:00 Uhr) im 200 km entfernten Feldkirchen antreten. Die Gäste waren im ersten Durchgang deutlicher das wachere Team und entschied im Schnelllauf den Satz mit 25:13. Ohne 5 war die Mannschaft in den Norden gereist, Zuspieler David Schmidt fehlte wegen Krankheit, Henry Müller laboriert erneut mit seiner Handgelenksverletzung und die drei Doppelspielrechtler Nils Weber, Simon Hoffmann und Simon Röhrich sollten beim TSV Speyer aushelfen. Deshalb musste mit der schon erfolgreichen Konz-Aufstellung gespielt werden: Libero Kevin Peter agierte als Zuspieler, Patrick Eberwein rückte in den Angriff und Arthur Eisen wurde zum Libero.
Nach dem überaus erfolgreichen 1. Satz dachte man vielleicht ein bisschen Gas wegnehmen zu können und prompt konnten die Gastgeber relativ leicht zu Punkten und einem 25:22 Satzgewinn kommen. So hatten sich die Germersheimer ihren Sonntagsausflug nun nicht vorgestellt, schließlich wollte man ja den 4-Punkte Vorsprung als Tabellenführer verteidigen. Doch Feldkirchen nutzte immer besser seine Chancen und erschwerte mit guten Angriffen und Aufschlägen den Spielaufbau der TSG. Erst in der Schlussphase des dritten Satzes konnte ein kleiner Vorsprung erarbeitet werden und mit dem zweiten Satzball denkbar knapp mit 25:23 ins Ziel gebracht werden.
Der vierte Satz war dann eine leichte Variation des ersten. Relativ früh setzten sich die Germersheimer ab und gewannen mit 25:13 erneut sehr klar. Den letzten Punkt machte Ersatzzuspieler Peter mit einem Block gegen den Außenangriff Feldkirchens.
Außerdem spielten: Yannick Peters, Constantin Garen, Dominik Kuhn, Nicolay Peng.
 
Damen 2 holt die ersten 3 Punkte nach Hause
Am 09.12.18 hat die Damen zwei in eigener Berufsschulhalle gegen die SG REHAmed Südpfalz II ihre ersten drei Punkte der Saison geholt. Durch zwei beeindruckender Aufschlagserien von Teamcaptain Arlinda Dakai konnte man bereits im 1. Satz einen zehn zu null Vorsprung gewinnen und im 2. Satz einen neun zu null Rückstand aufholen. Trainer Patrick Eberwein hat sein Team in den Trainingseinheiten gut vorbereitet, so konnten heute gute Angriffe und eine stabile Abwehr gezeigt werden. Mit einem Ergebnis von 3:1 (25:20; 25:13; 21:25; 25:18) hat das Team mit Ersatzcoach Laura Troubal die ersten drei Punkte nach Hause gebracht.
Im zweiten Spiel gegen den VBC Ludwigshafen musste man sich leider mit einem 0:3 (9:25; 10:25; 9:25) geschlagen geben. Durch viele Annahme und Abwehrfehler kam kaum ein guter Angriff zu Stande. Auch wenn die Motivation im ersten Satz etwas zurückgelassen hat, war sie in Satz zwei und drei wieder präsent. Leider waren die Ludwigshaferinnen zu stark, weshalb man die Niederlage trotz ein paar guter Angriffe von Linda Bleicher und Edita Kuqi dann doch einstecken musste. Jetzt geht das Team in die Winterpause und freut sich auf die kommende Rückrunde.
 
H2 – auf Erfolgskurs mit Doppelsieg
Am Sonntag traf die zweite Herrenmannschaft der TS Germersheim im ersten Spiel des Tages auf den VC Hainfeld. Im ersten Satz waren die Germersheimer mit den Gedanken noch im Bett und verloren diesen deutlich zu 13. Nach deutlicher Ansprache in der Satzpause und Umstellung der Mannschaftsaufstellung konnte man in den anschließenden drei Sätzen zeigen was in den vergangenen Trainingseinheiten fokusiert wurde und man gewann das Spiel letztendlich mit einem recht klaren 3:1.
In ihrem zweiten Sonntagsspiel hatten die Herren 2 Tabellenführer Maximiliansau zu Gast. Aufgrund des Sieges aus dem ersten Spiel konnte man Motivation schöpfen und befreit aufspielen. Der Unterschied zwischen Tabellenplatz 1 und 5 war von Anfang an nicht zu sehen. Vielmehr konnte die Herren 2 durch eine herausragende Abwehr viele gegnerische Punkte verhindern und im Gegenzug durch tolles Kombinationsspiel im Angriff viele Bälle im gegnerischen Feld versenken, sodass der erste Satz trotz einiger Konzentrationsschwächen mit 25:21 gewonnen werden konnte. Im zweiten Satz hatte man sich zu sehr auf seinen Lorbeeren ausgeruht, sodass dieser leider an Maximiliansau abgegeben werden musste. Zurück auf dem Boden der Tatsachen, konnte man in den Sätzen 3 und 4 besonders durch hervorragenden Block viele Punkte direkt sichern, sodass man den Tabellenführer bereits im Ende des dritten Satzes die Lust am Spielen nehmen konnte, da Maximiliansau viele Eigenfehler machte, die den Herren 2 wiederum Punkte bescherte, sodass der 3. Satz mit 25:18 und der 4. Satz mit 25:13 mit großem Vorsprung gewonnen werden konnten.
Am Ende des Tages standen den Herren 2 somit weitere 6 Punkte auf dem Konto, die in der Tabelle aktuell auf Platz 4 stehen, mit nur 4 Zählern Rückstand auf den Tabellenführer.
h2 - 3:1 Sieg
Herren 2 nach den beiden Siegen (Foto: Nicolas Reichenbach)
 
H3 – gemischtes Ergebnis

Am 08.12.2018 spielte die Herren III der TS Germersheim, zuhause gegen den 1. VC Frankenthal und gegen den VTV Mundenheim II.Im ersten Spiel, gegen Frankenthal, begegnete man sich auf Augenhöhe. Die ersten zwei Sätze konnte die Heimmannschaft aus Germersheim knapp mit 27:25 und 25:23 für sich entscheiden. Doch danach brach sie etwas ein und die beiden folgenden Sätze wurden jeweils mit 21:25 verloren. Letzten endlich konnten sich die Germersheimer in einem spannenden Tie-Break mit 15:13 durchsetzen und somit zwei Punkte einfahren.

Im zweiten Spiel des Tages traf man nun auf den Tabellenführer aus Mundenheim. Man ging positiv in dieses Spiel, da das Hinspiel in Mundenheim mit 3:0 gewonnen wurde. Doch von Anfang an wirkte die Herren III aus Germersheim müde, was möglicherweise an dem anstrengenden Spiel gegen Frankenthal lag. So gingen die ersten beide Sätze jeweils mit 13:25 verloren. Im dritten Satz spielte Germersheim zunächst gut mit, jedoch konnte man sich leider nicht durchsetzen. So ging dieser Satz mit 16:25 verloren und die 0:3 Niederlage war besiegelt.